Wechsel in der Geschäftsführung

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 01. Mai hat ein Wechsel in unserer Geschäftsführung stattgefunden. Herr Clemens Hiller-Stattmann, der unsere Einrichtung viele Jahre lang engagiert geführt hat, wird zum 30.06.2018 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er wird durch seine beratende Tätigkeit die Entwicklung unserer Einrichtung weiterhin begleiten.

Die Lebensgemeinschaft Höhenberg e.V. wird künftig durch ein 4-köpfiges Geschäftsführungs-Team vertreten. Wir freuen uns, dass wir die Geschäftsführerpositionen aus den eigenen Reihen besetzen konnten. Die Mitglieder der Geschäftsführung sind:

•    Nicole Sandhoff, Kaufmännische Leitung
•    Florian Klotz, Leitung Werkstätten
•    Matthias Waxenberger, Leitung Wohnbereich Niederbayern
•    Stephan Hackl, Leitung Wohnbereich Oberbayern

Wir danken für Ihr bisheriges Vertrauen und freuen uns auf die Fortsetzung einer weiterhin guten Zusammenarbeit.


Freundliche Grüße
Lebensgemeinschaft Höhenberg

Rainer Janz        Gerhard Krojer-Schindhelm
- Vorstand -        - Vorstand -

Plätze für Praktikanten und Freiwillige

In den Häusern und Werkstätten bieten wir vielfältige Praktikumsmöglichkeiten:

  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
  • Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
  • Europäischer Austauschdienst
  • Anerkennungspraktikum für verschiedene Sozialberufe
  • Bundesfreiwilligendienst

Berufsausbildung

Es gibt einige Ausbildungsplätze im Werkstattbereich:

  • GärtnerIn

Wohnbereich:

  • Heilerziehungspflegerin
  • Heim- und JugenderzieherIn
  • Praxisstelle für die Ausbildung in mehreren Sozialberufen

Information nach § 6 PfleWoqG

Mit dem überörtlichen Sozialhilfeträger besteht eine Leistungs- und Vergütungsvereinbarung gemäß SGB XII.
Bei Bedarf können Sie Informationen hierzu bei uns anfordern.

Information zur Werkstattanerkennung

Die Höhenberg Werkstätten sind eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung gemäß §142 Sozialgesetzbuch IX.
Unsere inländischen Kunden können bis zu 50% des auf die Arbeitsleistung entfallenden Rechnungsbetrages gemäß § 140 Sozialgesetzbuch IX auf ihre Ausgleichsabgabe anrechnen.

Auf unserer Website verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok